Shopping Cart
Your Cart is Empty
Quantity:
Subtotal
Taxes
Shipping
Total
There was an error with PayPalClick here to try again
CelebrateThank you for your business!You should be receiving an order confirmation from Paypal shortly.Exit Shopping Cart

Dr. med. Theresa Maria Zeller

Mögliche Ursachen erhöhter Blutfettwerte

(Triglyceride > 150 mg/dl oder LDL-Cholesterin > 160 mg/dl)

  • Fleisch, Geflügel, Eier, Milchprodukte (zu viele tierische gesättigte Fette und Cholesterin).
  • Transfettsäuren entstehen, wenn pflanzliche Öle beim Backen und Kochen erhitzt oder beim Herstellen von Margarine und Backwaren gehärtet werden.
  • Zum Erhitzen eignet sich nur Kokosöl oder Kokosfett
  • (=geschmacksneutral), da es bis zu 234 Grad keine Transfettsäuren
  • bildet (auch davon wenig nehmen, da auch Kokosöl/-fett im
  • Übermaß die Blutfettwerte erhöhen kann).
  • Zu viel Zucker, Sirup, Süßstoffe etc.
  • Zu viele Auszugsmehle
  • Zu viel Alkohol
  • Übersäuerung (siehe Ernährungsmedizin)
  • Gestörte Darmflora (v.a. die Fäulniskeime, die durch den Verzehr tierischer Produkte entstehen, begünstigen das Ansteigen der Blutfettwerte)
  • Stress
  • Rauchen
  • Diabetes
  • Übergewicht
  • Überlastung der Nieren (einen halben Liter Wasser morgens vor dem Frühstück trinken senkt oft schon auf die Dauer die Blutfettwerte!)
  • Überlastung der Leber mit Toxinen oder Viren (v.a. Epstein Barr)
  • Schilddrüsenerkrankungen
  • Bauchspeicheldrüsenerkrankungen

Nahrungsmittel, die besonders effektiv die Blutfettwerte senken sind:


Walnüsse, Leinsamen, Sojabohnen, Brokkoli, grünes Blattgemüse, Hafer, Artischocken, Ballaststoffe im Allgemeinen z.B. aus Vollkornprodukten, Flohsamenschalen, Obst und Gemüse.